8 Follower
22 Ich folge
Liebeslenchen

myBookBlog

Wer mehr über meine Leseleidenschaft oder mich erfahren möchte, der kann sich gerne auf meinem Blog (www.myBookBlog.de) umschauen.

Ich lese gerade

Der Sohn des Greifen (Das Lied von Eis und Feuer, #9)
George R.R. Martin
Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Klaus Fritz, J.K. Rowling
Bereits gelesen: 55 %

Eine sinnliche Liebesgeschichte für Leserinnen von Anfang bis Mitte zwanzig!

Herzgeflüster  - Samantha Young

Mit den erotischen Liebesgeschichten “Dublin Street” und “London Road” konnte mich Samantha Young vollkommen überzeugen. Besonders “Dublin Street” ist eines dieser Bücher, die man, wenn man auf der letzten Seite angekommen ist, am liebsten noch mal von vorne lesen würde.

Da “Into the Deep” dem sogenannte New-Adult Genre angehört, sollten sich besonders Leserinnen von Anfang bis Mitte zwanzig, die auf der Suche nach einem sinnlichen Leseabenteuer sind, angesprochen fühlen.

Auf zwei Zeitebenen erzählt Samantha Young die komplizierte Liebesgeschichte von Charley und Jake.

In der Gegenwart geht Charley Jake aus dem Weg, sie flüchtet vor ihm. Gerade jetzt, wo sie von Amerika nach Schottland gezogen ist, fühlt sie sich von der Vergangenheit befreit und möchte endlich beginnen zu leben. Dass ausgerechnet ihr Ex-Freund, der ihr einst die Ewigkeit versprochen und sie dann verraten hat, mit seiner neuen Flamme auf einer Party auftaucht, wirft sie vollkommen aus der Bahn. Was hat er in Schottland zu suchen?

Parallel zu den aktuellen Geschehnissen erzählt die Autorin die Anfänge ihrer Beziehung. Wie sie sich vor vier Jahren in Amerika kennen- und lieben lernten. Die Gefühle, die sie füreinander empfanden, waren so erfrischend, so ehrlich, bis ein fürchterlicher Zwischenfall alles zerstörte. Ihre junge Liebe war dem Ganzen nicht gewachsen. Doch, was ist damals geschehen?

“Into the Deep” besitzt alles, was meiner Meinung nach eine gute Liebesgeschichte ausmacht. Sie ist tragisch, authentisch, mitreißend und sinnlich. Auch wenn sie mich emotional nicht so umgehauen hat wie einst “Dublin Street”, fühlte ich mich sehr gut unterhalten und spreche jungen Leserinnen gerne meine Empfehlung aus.